Bernhard Mikeska, Künstlerische Leitung und Regie

bernhardmikeska

Geboren 1971 in München. Physik-Studium und Promotion in theoretischer Physik über komplexe Systeme in Heidelberg und Hamburg. Nach Regieassistenzen am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg unter der Intendanz Frank Baumbauers seit 2000 freischaffender Regisseur.

In Bernhard Mikeskas Installationen, in denen man sich mal durch den öffentlichen Raum, mal in fiktiven Bühnenräumen oder durch mehr oder weniger reale Wohnungen bewegt, werden Sehgewohnheiten, Haltungen und Verhältnisse zwischen Zuschauern und Schauspielern überprüft und neu justiert. Mikeskas Theater ist ein Spiel mit der Logik eines konsistenten Raum-Zeit-Kontinuums und der inneren Welt der Wahrnehmung.

Nach verschiedenen Arbeiten für jeweils einen Zuschauer in Zürich (RASHOMON), seit 2008 zusammen mit Dramaturgin Alexandra Althoff und Autor Lothar Kittstein über Rosemarie Nitribitt (REMAKE :: ROSEMARIE, Frankfurt 2009) und Marilyn Monroe (MAKING OF :: MARIYLN, 2013), zuletzt EURYDICE :: NOIR DÉSIR (München, 2013) und SCHATTEN :: FRAU (über Hannelore Kohl, 2014) bringt Bernhard Mikeska mit dem Verein für Raum und Zeit im Sommer 2014 diese besondere Theaterform ins nordhessische Spangenberg.

www.bernhardmikeska.de
mail@bernhardmikeska.de