Yana Thönnes, Regie

yanathonnes

Yana Eva Thönnes, studiert(e) Medizin, Philosophie und Kulturreflexion sowie Regie, hospitierte und assistierte bei Gintersdorfer/Classen, Robert Borgmann, Nils Harmann und Bernhard Mikeska. Eigene performative Arbeiten im öffentlichen Raum insbesondere im Stadtraum mit Rahel Spöhrer, Neele Huelcker, Amanda Bailey, Lene Keckeisen, sowie in einsturzgefährdeten Bahnhöfen mit Annelie Ostertag. Filmische Arbeit mit Leonard Schattschneider und Uwe Dreysel. Yana interessiert sich für Körper und gesellschaftliche Ordnungssysteme und erwägt neuerdings den Eintritt in den Bund der Hessischen Fachwerkfreunde.